Die Marmorbrüche auf die Apuanischen Alpen

Besonders eindrucksvoll sind die Marmorbrüche im Landschaftsbild der Apuanischen Alpens.

Besonders eindrucksvoll sind die Marmorbrüche im Landschaftsbild der Apuanischen Alpens.
Aus den weltbekannten Apuanischen Brüchen stammt der wertvolle weisse Marmor, der für künstlerische Bearbeitung und industrielle Serienfertigung (Fußböden, Wandbekleidung, Inneneinrichtung) verwendet wird.
Neben der weissen Statue gibt es viele andere farbige Marmorsorten für die verschiedensten Nutzungen.
“Marmorbrüche” heißt in der Versilia aber auch “Michelangelo”, und das gilt ganz besonders für die Steinbrüche des Monte Altissimo ; denn hier holte sich der grosse Renaißance-Künstler den Marmor für Papst Leo X. Der Monte Altissimo mit den Cervaiole-Brüchen gehört noch heute, zusammen mit dem Monte Corchia, zu den wichtigsten Marmorbergen der Versilia.
Nach alter Tradition liefern die Steinbrüche der Apuanischen Alpen noch immer wertvolles Material für die kunstvolle Außtattung von Regierungspalast, Kirchen, Museen, Garten- und Parkanlagen, für Einkaufszentren, Flughäfen und Wolkenkratzer. Beeindruckend ist für die Besucher das imposante Landschaftsbild der Marmorberge. Die Besichtigung der Steinbrüche ist nur nach Voranmeldung und Einholung einer schriftlichen Erlaubnis durch die Firmenleitung möglich. Geführte Ausflüge und Wanderungen zu den Steinbrüchen werden von den Reiseagenturen der Versilia und vom Besucherzentrum des Naturparks der Appuanischen Alpen angeboten.

@ Pier Luca Mori 2018

C.F. MROPLC63H25G628D
Camaiore, Lucca (Italy)

Folgen Sie uns