DIE APUANISCHE ALPEN

The Apuan Alps

Apuan Alps Die Berge sind einen Steinwurf vom Meer entfernt, und von dort aus gut sichtbar, ragt die Gebirgskette der Apuanische Alpen hervor, fast 2000 Meter hoch.
Es handelt sich hierbei um rauhe, holprige Berge, mit sehr steilen Marmor wänden, ein Gestein das schon früher vom großen Michelangelo hoch geschätzt wurde.

Sich auf diese Alpen zu begeben, heisst nicht unbedingt nur deren aussergewöhnliche und beeindruckende Marmorsteinbrüche zu besichtigen, sondern auch im frischen Schatten der Kastanienwälder zu ruhen und in kleinen und noch unberührten Ortschaften den Geschmack anderer Zeiten zu entdecken.

Heutzutage gehören die Apuanische Alpen zu einem 55 Hektar großen Park, der außer der Provinz von Lucca auch die von Massa-Carrara beinhaltet und viele Pflanzensorten und Tierarten unter Schutz stellt.

Seit kurzem ist es möglich dort eine speläologische Wanderung im „Antro del Corchia“ auszuführen, dem längsten Karstgebiet Italiens, das endlich für Besichtigungen ausgestattet wurde.